Beitragsseiten

 

Was müssen Sie im Versicherungsfall beachten?

Als Versicherungsnehmer müssen Sie dem Versicherer einen eingetretenen Schaden unverzüglich melden, bei Abhandenkommen versicherter Sachen ist darüber hinaus auch die Polizei zu informieren. Sie haben dabei für Aufklärung zu sorgen und müssen notwendige Auskünfte erteilen, damit der Versicherer in die Lage versetzt wird, seine Leistungspflicht zu beurteilen und die Höhe des Schadens festzustellen, beispielsweise durch Kostenvoranschläge oder Reparaturrechnungen.

In der gleitenden Neuwertversicherung ersetzt der Versicherer bei zerstörten Gebäuden die ortsüblichen Wiederherstellungskosten einschließlich Architekten- und Planungskosten unmittelbar vor Eintritt des Versicherungsfalls.
In der Neu- oder Zeitwertversicherung wird der Neuwert abzüglich der Wertminderung durch Alter und Abnutzung ersetzt.
Bei zerstörten oder abhanden gekommenen Sachen wird in der gleitenden Neuwertversicherung der Wiederbeschaffungspreis der Sachen gleicher Art und Güte im neuwertigen Zustand ersetzt, in der Neu- oder Zeitwertversicherung abzüglich der Wertminderung.

Sind das Gebäude oder sonstige Sachen beschädigt, werden die notwendigen Reparaturkosten zuzüglich einer durch Reparatur nicht auszugleichenden Wertminderung ersetzt, höchstens jedoch der Versicherungswert.
Wertsteigerungen werden nicht ersetzt. Verlangen Sie beispielsweise den Einbau von Doppelglasfenstern anstelle der versicherten Einfachverglasung, werden die Mehrkosten vom Versicherer nicht getragen.
Haben Sie die Wiederherstellung unverzüglich veranlasst, werden auch Mehrkosten durch Preissteigerungen gedeckt, die zwischen Eintritt des Versicherungsfalls und Wiederherstellung anfallen.

 

 

 

  • Geändert am .