Neue Urteile zu Beitrag und Leistung aus Lebensversicherungs-Policen (Versicherungsmagazin)

Frohe Kunde für Arbeitnehmer und Vermittler von Betriebsrenten kommt vom Landessozialgericht (LSG) Rheinland-Pfalz: Beiträge zur betrieblichen Altersversorgung (bAV) nach Gehaltsumwandlung stellen kein zu berücksichtigendes Einkommen dar, wenn der Arbeitnehmer später längere Zeit arbeitslos ist und es an die Berechnung von Arbeitslosengeld II für die Bedarfsgemeinschaft der wilden Ehe geht (Az.: L 3 AS 118/07 – rechtskräftig) ...

Artikel lesen