Studie: Versicherungswirtschaft muss mit neuen Preismodellen auf Klimawandel reagieren (Versicherungsmagazin)

Der Klimawandel und die damit einhergehenden Naturkatastrophen zwingen die Versicherungswirtschaft ihre Prämienmodelle zu überarbeiten, denn die Absicherung von Zerstörungen durch Sturm, Wasser und Hagel wird teurer. Zum Ende des Jahrhunderts würden klimabedingte Schäden weltweit mindestens 5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts ausmachen. Die Studie "Zukunftsfaktoren 2020" von Steria Mummert in Zusammenarbeit mit Lünendonk und der Future Management Group geht davon aus, dass in gefährdeten Regionen die Versicherungsprämien deutlich steigen werden ...

Artikel lesen