Hundeversicherung: Finanzrisiko auf vier Beinen (DerWesten)

Für den anderthalbjährigen Airdale Terrier kam alle Hilfe zu spät. Er war auf eine Landstraße bei Duisburg gerannt, wurde dabei von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Schaden am Unfallwagen: 2000 Euro. Die Hundehalterin Jennifer Jung hatte vorgesorgt, die Versicherung zahlte. „Die meisten glauben, ihr Hund fiele unter die normale Haftpflicht.” Ein großer Irrtum, weiß Jung, die eine Hundetagesstätte in Ratingen betreibt. Sie nimmt vierbeinige Gäste nur auf, wenn Besitzer eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung nachweisen ...

Artikel lesen