Vorsorge-Know-how: Sofortrente

Das Prinzip der Sofortrente ist die einmalige Einzahlung einer größeren Summe in die Altersvorsorge um anschließend sofort eine lebenslange, monatliche Rente zu bekommen. Wer etwa aufgrund einer Erbschaft oder nach Auszahlung einer Kapitallebensversicherung einen größeren Geldbetrag zur Verfügung hat, für den kann diese Form der Vorsorge besonders interessant sein. Denn mit dieser Summe lässt sich auf einen Schlag die Rente aufbessern und entspannter dem Ruhestand entgegensehen.

Die Sofortrente ist ein Sonderfall der privaten Rentenversicherung: Durch eine Einmalzahlung hat man Anspruch auf eine sofortige monatliche Rentenleistung – auf Lebenszeit. Eine große Rolle spielen bei der Sofortrente die individuellen Wünsche des Versicherten. Beispielsweise kann er seine Familie mit absichern, die dann nach seinem Tod eine Rentenzahlung erhält. Alternativ kann der Betrag aber auch an die Erben ausgezahlt werden.

 

Ein weiterer Pluspunkt sind die Steuervorteile: Wie auch bei anderen privaten Rentenversicherungen, muss nur der Ertragsanteil versteuert werden. Dieser richtet sich danach, wie alt jemand beim Renteneintritt ist. Geht man beispielsweise mit 65 Jahren in den Ruhestand, beträgt der Ertragsteil nur 18 %. Interessant ist außerdem, dass man mit modernen Sofortrenteprodukten finanziell flexibel bleibt: Treffen dann unvorhergesehene Ereignisse ein, die einen größeren Geldbetrag erforderlich machen, ist eine Kapitalentnahme möglich.

Quelle: Swiss Life