"Yes we can!": Wechselstimmung auch in der Kfz-Versicherung

Dortmund (ots) - Bereits zum dritten Mal befragte die deutsche internet versicherung Verbraucher nach ihren Plänen, die Kfz-Versicherung zu wechseln. 27,6 Prozent wollen dieses Jahr noch ein Angebot von einer neuen Kfz-Versicherung einholen. Letztes Jahr wollten dies in der repräsentativen Umfrage nur 23,1 Prozent. 7,7 Prozent haben bereits einen neuen Vertrag (2007: 11,1 Prozent). Autofahrer zwischen 25 und 34 Jahren und Vollzeitbeschäftigte weisen die höchste Wechselbereitschaft auf. 

"Die Wechselstimmung ist ungebrochen", meint Falko Struve, Vorstandsmitglied der deutsche internet. Die aktiven und jungen Autofahrer haben die höchste Wechselbereitschaft, entscheiden sich jedoch später als im Vorjahr. Von den Vollzeitbeschäftigten wollen 35 Prozent noch ein Angebot einholen und 8 Prozent haben bereits gewechselt. "Die Arbeitnehmer spüren die Benzinpreise und wollen Kosten senken", kommentiert Struve. 

Das Internet ist wichtigste Informationsquelle 

Immer mehr nutzen das Internet zur Informationsbeschaffung. Dieses Jahr setzen von insgesamt 1.000 Befragten 60,5 Prozent Vergleichsportale ein; 2007 waren es 56,4 Prozent. Weiterhin rückläufig sind Radio und Fernsehen, die 7,9 Prozent der Befragten nutzen (2007: 8,8 Prozent; 2006: 9,2 Prozent). Auch Fachzeitschriften werden seltener eingesetzt (2006: 19,2; 2007: 17,3; 2008: 16,8 Prozent). Weiterhin wichtig ist die Empfehlung von Freunden und bildet für 35,2 Prozent der Befragten eine wesentliche Informationsquelle (2007: 34,5 Prozent; 2006: 37,8 Prozent). 

Die Befragung wurde mit dem Meinungsportal Ciao durchgeführt.

  • Erstellt am .