Kfz-Versicherung vor dem Urlaub mit dem Auto prüfen

Urlaub mit dem AutoWer mit dem Auto in den Urlaub fährt ist unabhängig und kann so den ein oder anderen Trip in die Umgebung am Urlaubsort unternehmen. Doch kann der Urlaub mit dem Auto auch zum Albtraum werden, nämlich dann, wenn's kracht. Darum sollte der Autourlauber vor der Reise seine Kfz-Versicherungspolice prüfen. Dabei spielt es keine Rolle wohin die Reise geht, ob der Urlaub in Deutschland oder in Spanien oder Italien verbracht wird. Nach Angaben des GDV haben jedes Jahr mehr als 150 Tausend Urlauber einen Autounfall im Urlaubsland. Wir erklären, worauf es beim Urlaub mit dem Auto ankommt und worauf Sie achten sollten.

Geraten Sie auf einer Auslandsreise in einen unverschuldeten Unfall, werden Sie nach den im Urlaubsland geltenden gesetzlichen Versicherungssummen entschädigt. Und diese sind in der Regel sehr viel niedriger als die in Deutschland maßgebenden. Die in Europa gültigen aktuellen Deckungssummen in der Kfz-Haftpflichtversicherung entnehmen Sie bitte folgender Tabelle:

In Europa geltende Deckungssummen in der Kfz-Haftpflicht

Land

Personenschäden

Sachschäden

Andorra

50.000.000

50.000.000

Albanien

360.000  

36.000  

Belgien

Unbegrenzt

100.000.000

Bosnien-Herzegowina

511.000  

178.000  

Bulgarien

2.545.000

509.000  

Dänemark

13.964.000

2.819.000

Deutschland

€ 7.500.000 pro Unfall

€ 1.000.000 pro Unfall

Estland

2.500.000

500.000  

Finnland

Unbegrenzt

3.300.000

Frankreich

Unbegrenzt

1.000.000

Griechenland

€ 500.000 pro Unfall

€ 500.000 pro Unfall

Großbritannien

Unbegrenzt

€ 1.197.000 pro Unfall

Iran

Unbegrenzt

 

Irland

Unbegrenzt

1.000.000

Island

11.491.000

1.743.000

Israel

Unbegrenzt

Keine Pflichtversicherung

Italien

€ 2.500.00

500.000  

Kroatien

481.000  

206.000  

Lettland

€ 2.500.00

500.000  

Liechtenstein

5.000.000

1.000.000

Litauen

2.500.000

500.000  

Luxemburg

Unbegrenzt

unbegrenzt (ausgenommen Feuer und Explosion)

Malta

2.500.000

500.000  

Marokko

DH 10.000.000

DH 10.000.000

Mazedonien

€ 100.000 pro Unfall

€ 50.000 pro Unfall

Moldawien

43.000  

30.700  

Niederlande

€ 5.000.000 pro Unfall

€ 1.000.000 pro Unfall

Norwegen

Unbegrenzt

1.235.000

Österreich

50.000.000

1.000.000

Polen

€ 2.500.000 pro Unfall

€ 500.000 pro Unfall

Portugal

€ 2.500.000 pro Unfall

€ 750.000 pro Unfall

Rumänien

€ 2.500.000 pro Unfall

€ 500.000 pro Unfall

Schweden

32.636.000

32.636.000

Schweiz

CHF 5.000.000

CHF 5.000.000 pro Unfall

Slowakische Republik

2.500.000

500.000  

Serbien

76.500  

153.000  

Slowenien

3.700.000

750.000  

Spanien

70.000.000

15.000.000

Tschechische Republik

1.417.000

1.417.000

Tunesien

Unbegrenzt

Unbegrenzt

Türkei

384.000  

15.350  

Ukraine

Unbegrenzt

23.760  

Ungarn

5.286.000

1.762.000

Weißrussland

30.000  

30.000  

Zypern

30.000.000

1.000.000

Urlaub mit dem AutoSo liegt beispielsweise im beliebten Urlaubsland Kroatien die Versicherungssumme für Personenschäden bei noch nicht einmal 500 Tausend Euro, für Sachschäden gerade mal bei etwa 200 Tausend. In Tschechien gelten gerade einmal 1.5 Millionen und auch in Liechtenstein liegt die Deckungssumme für Personenschäden bei nur 5 Millionen und für Sachschäden nur bei 1 Million Euro. In der Türkei düfte der Sachschaden nur etwas mehr als 15 Tausend Euro betragen. Für Urlaubsfahrten ins europäische Ausland sei daher jedem ein Auslandsschadenschutz anzuraten. Mit einer solchen ASSV (Auslandsschadenschutz-Versicherung) werden Sie auch im Ausland so entschädigt, als wäre das Fahrzeug des am Unfall schuldigen Unfallgegners beim eigenen Versicherungsunternehmen versichert.

Tipp: Prüfen Sie, ob ihre Kfz-Police den Auslandsschadenschutz enthält, und schließen ihn gegebenenfalls mit ein. Die ASSV gibt es bereits für wenige Euro im Jahr.

Wer nicht Mitglied es Automobilklubs ist, sollte darüber nachdenken, einen Autoschutzbrief abzuschließen. Denn gerade in ungewohnter Umgebung und fremder Sprache, ist man schnell überfordert. Der Versicherer übernimmt im Rahmen der Schutzbriefleistungen viele administrative und organisatorische Aufgaben und erweist sich regelmäßig als guter Helfer. So organisiert das Versicherungsunternehmen im Fall der Fälle die Hilfe vor Ort bei einer Panne oder einem Unfall bis zu festgelegten Summen. So sind im Autoschutzbrief beispielsweise folgende Leistungen und Kostenübernahmen eingebunden:

  • Wiederherstellung der Fahrbereitschaft vor Ort
  • Bergen des Fahrzeug
  • Abschleppen des Fahrzeugs
  • Fahrtkosten für die Weiter- oder Rückfahrt auch bei Diebstahl
  • Kosten für Übernachtungen
  • Kosten für einen Mietwagen
  • Kosten für Kurzfahrten wie einem Taxi
  • Kosten für den Ersatzteilversand
  • Kosten und Hilfe bei verlorenen und gestohlenen Autoschlüsseln
  • Kosten für Fahrzeugtransport und -unterbringung
  • Versorgung von Haustieren

Auch bei Krankheiten, Verletzungen oder dem Tod auf einer Reise, tritt der Autoschutzbrief ein. Beispielsweise wird ein notwendiger Krankenrücktransport organisiert und die Kosten hierfür übernommen. Zudem wird für die Rückholung von Kindern gesorgt. Darüber hinaus sind viele weitere Leistungen im Schutzbrief enthalten – aber bedenken Sie, dass die Kosten regelmäßig nicht voll, sondern bis zu bestimmten vereinbarten Höhen ersetzt werden.

Tipp: Prüfen Sie, ob ihre Kfz-Police den Autoschutzbrief enthält, und schließen ihn gegebenenfalls mit ein. Auch den Schutzbrief gibt es bereits für wenige Euro im Jahr.

Wer nicht mit dem eigenen Auto in den Urlaub fährt, sondern sich am Urlaubsort einen Mietwagen leiht, sollte nachprüfen, ob sein Kfz-Vertrag die sogenannte Mallorca-Police enthält. Diese sichert für den Fall eines selbst verschuldeten Unfalles den Mietwagen auf deutschem Niveau ab. Sinnvoll ist dies insbesondere in den Ländern mit geringen Deckungssummen (siehe obige Tabelle) und wenn die im Mietvertrag angegebenen Versicherungssummen geringer ausfallen als der verursachte Schaden.

Tipp: In der Regel ist die Mallorca-Police in den Premium-Policen enthalten, die günstigeren Basis-Verträge enthalten sie meist nicht.

Weitergehende Informationen zur Kfz-Versicherung sowie ein Versicherungsvergleich für die Autoversicherung finden Sie auf unseren Seiten.