HUK-COBURG und HUK-COBURG-Allgemeine erhalten zum zwölften Mal Höchstnote A++ von Assekurata

Coburg, den 25. November 2009 - Die HUK-COBURG und HUK-COBURG-Allgemeine ist für die Qualitätsanforderungen ihren Kunden nach wie vor bestens gerüstet. Zu diesem Ergebnis kommt die Kölner Agentur Assekurata in ihrem aktuellen Unternehmensrating. Bereits zum zwölften Mal in Folge erhielten die beiden Versicherer jetzt die Top-Bewertung exzellent A++. Zum dritten Mal hintereinander erreichte auch die HUK24, Internet-Tochter der HUK-COBURG Versicherungsgruppe, die Bestnote A++. Damit erfüllen die drei untersuchten Schaden- und Unfallversicherer der HUK-COBURG Versicherungsgruppe nach Ansicht von Assekurata die Bedürfnisse der Versicherungsnehmer exzellent.

Besonders herausgestellt wird in den neuen Ratings bei allen drei Versicherungsunternehmen das Thema Sicherheitsausstattung. Diese sei exzellent, was gerade in Zeiten der Finanzmarktkrise sehr bedeutsam sei, so Assekurata. Die HUK-COBURG trage zudem mit einer ausgeprägten Stärkung des Eigenkapitals den spezifischen Rahmenbedingungen der Konzerngesellschaften Rechung. In diesem Zusammenhang führe gerade die HUK24 aufgrund ihres starken Wachstums erhebliche Mittel dem Eigenkapital zu. 

Auch der Teilbereich Attraktivität überzeugte die Analysten von Assekurata. Sie lobten hier ausdrücklich die Kfz-Versicherung aller untersuchten Gesellschaften. Die hervorragende Bewertung sei insbesondere auf die sehr aktive Preisstrategie dieser Gesellschaften zurückzuführen, ohne dabei die hervorragende Sicherheits- und Ertragslage zu gefährden. Beeindruckt waren die Kölner Experten außerdem vom überdurchschnittlichen Wachstum nach Vertragsstückzahlen der Gesellschaften, wie dem Untersuchungsbericht weiter zu entnehmen ist.

Die Wachstumschancen bei der HUK-COBURG, der HUK-COBURG-Allgemeinen und der HUK24 sind nach Assekurata-Einschätzung ebenfalls als exzellent zu beurteilen. Nach Meinung der Kölner Ratingspezialisten werden die drei Unternehmen ihre strategische Kernkompetenz im Schadenmanagement und dessen weiterer Optimierung auch zukünftig als Wettbewerbsvorteile nutzen können.

Eine hohe Wertschätzung von Assekurata ernteten die Versicherer auch bei der Kundenorientierung. Das bereits sehr gute Image sei vor allem durch weitere Maßnahmen im Bereich des Schadenmanagements weiter verbessert worden. Mit der Öffnung ihres Schadennetzwerkes ist der HUK-COBURG ein weiterer wichtiger Schritt zur Weiterentwicklung des aktiven Schadenmanagements gelungen, das dem Kunden, nach Ansicht von Assekurata, einen sehr weitreichenden und hochwertigen Service im Schadenfall sicherstelle.

Der umfangreiche Assekurata-Bericht bezieht neben veröffentlichtem Datenmaterial in hohem Maße auch vertrauliche Unternehmensinformationen ein. Das Gesamtrating ergibt sich aus der Zusammenfassung der Einzelergebnisse von vier Teilqualitäten, die aus Kundensicht zentrale Qualitätsanforderungen an einen Schaden- und Unfallversicherer darstellen. Dabei handelt es sich nach Assekurata-Vorgehensweise um Sicherheit, Kundenorientierung, Erfolg und Wachstum.