• Startseite
  • News
  • Branchennews
  • Deutscher Ring Sach und Leben irritiert über Kredit an Formaxx AG / Aufsichtsrat und BaFin nicht über Kredit an Formaxx AG informiert / Abberufener Vorstand fristlos gekündigt

 

Deutscher Ring Sach und Leben irritiert über Kredit an Formaxx AG

Aufsichtsrat und BaFin nicht über Kredit an Formaxx AG informiert

Abberufener Vorstand fristlos gekündigt


Hamburg (ots) - Der Aufsichtsrat von Deutscher Ring Sachversicherungs-AG (DR Sach) und Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG (DR Leben) war über die Finanzierung des Finanzvertriebs Formaxx AG nicht informiert, obwohl es sich um ein zustimmungspflichtiges Geschäft handelte. Der im November abberufene Vorstandsvorsitzende Wolfgang Fauter hatte am 22.12.2008 gegenüber dem Handelsblatt zugegeben, dass der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. (DR Kranken) Darlehen in zweistelliger Millionenhöhe an Formaxx gewährt hat. Bislang war stets nur von einer Vertriebsvereinbarung mit der Formaxx AG die Rede gewesen.

Erst nach dem Vorstandswechsel Ende November hat sich herausgestellt, dass die Deutscher Ring Beteiligungsholding GmbH, deren Mehrheitseigentümer DR Sach und DR Leben sind, der Formaxx AG in der Vergangenheit ein Darlehen über 10 Mio. Euro gewährt hatte. Dem hätte der Aufsichtsrat der Gesellschaften zustimmen müssen, wurde aber nicht informiert. Außerdem stellte sich heraus, dass der bisherige Vorstand gegenüber der Finanzaufsicht BaFin auf Nachfrage irreführende Angaben hierzu gemacht hatte. Nachdem der bisherige Vorstand von DR Sach und DR Leben von seiner bevorstehenden Abberufung erfahren hatte, übertrug er kurzerhand das Darlehen an den DR Kranken. Dies geschah erneut ohne Information des Aufsichtsrates.

Die verheimlichte Geschäftsbeziehung zur Formaxx AG war einer der Gründe, warum der Aufsichtsrat von DR Sach und DR Leben am 18.12.2008 die Verträge der bisherigen Vorstände fristlos aus wichtigem Grund kündigte. Ende November waren die bisherigen Vorstandsmitglieder zunächst nur als Organe abberufen worden; ihre Anstellungsverträge waren jedoch bis zum 18.12.2008 weiterhin gültig.

Dr. Alexander Tourneau, Aufsichtsratsvorsitzender von DR Sach und DR Leben, sagte: "Wir sind äußerst irritiert darüber, dass ohne Wissen des Aufsichtsrates Vereinbarungen mit der Formaxx AG getroffen wurden. Für uns ist dies ein weiterer Beleg dafür, dass es schwerwiegende Interessenkonflikte zwischen DR Sach und Leben einerseits und DR Kranken andererseits gab, die vielfach zu Lasten unserer Gesellschaften gelöst wurden. Die Vorgänge um die Formaxx AG beweisen auch, dass die Trennung der Vorstände analog der bestehenden Eigentümerstrukturen richtig ist. Mit der Trennung der Vorstände sind die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass in Zukunft die notwendige Transparenz und Kontrolle gewährleistet ist. Der neue Vorstand wird alles daran setzen, sich in den nächsten Wochen vollständige Klarheit über die Geschäftsverbindung zur Formaxx AG zu verschaffen. Nach unserem aktuellen Kenntnisstand besteht zwischen der Formaxx AG und DR Sach und DR Leben lediglich eine Courtagevereinbarung."

Die bestehende Vertriebsstrategie von DR Sach und DR Leben bleibt durch die Vorgänge um die Formaxx AG unberührt. "DR Sach und DR Leben werden an ihrer bewährten Vertriebsstrategie festhalten, bei der die Stammorganisation, der Maklerkanal sowie die OVB und Zeus einen wichtigen Stellenwert einnehmen," so Dr. Frank Grund, der neue Vorstandsvorsitzende von DR Sach und DR Leben.

Hintergrundinformationen

Die Bâloise-Gruppe hatte am 11.11.2008 bekannt gegeben, dass sie ihre deutschen Geschäftseinheiten, die Basler Versicherungen sowie die Deutscher Ring Sachversicherungs-AG (DR Sach) und die Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG (DR Leben) unter eine einheitliche Leitung stellt. Seit dem 26.11.2008 haben die Gesellschaften einen personenidentischen Vorstand unter Leitung von Dr. Frank Grund. Der bisherige Vorstand unter der Leitung von Wolfgang Fauter führt nur noch den Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. (DR Kranken), der ein rechtlich unabhängiger Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit ist. Künftig sollen die Geschäftsaktivitäten von Basler Versicherungen, DR Sach und DR Leben stärker vernetzt werden. Der neue Vorstand arbeitet derzeit an einer Bestandsaufnahme, die zum Ziel hat, den Marktzugang zu verbreitern und die Positionierung der deutschen Geschäftseinheiten der Bâloise zu stärken. Die Ergebnisse der Bestandsaufnahme werden im Frühjahr 2009 vorgestellt.

  • Erstellt am .