Autoversicherer Direct Line startet neue Kampagne

Mit ihrer neuen Kampagne 1, 2, 3 – Versichern kann so einfach sein setzt der Kfz-Direktversicherer Direct Line neue Akzente in der Außenkommunikation. Rechtzeitig zur heißen Phase vor dem Stichtag für einen Wechsel der Autoversicherung am 30. November, zeigt der Autoversicherer, wie einfach Versichern sein kann. Direct Line nimmt damit einen weiteren Schritt auf eine stärkere Kundenorientierung als bisher. Ein wesentlicher Baustein für dieses auf lange Zeit angelegte Engagement ist die Vereinfachung und transparente Darstellung der Produkte und Services sowie ein aktiv geführter Dialog mit den Kunden.

Einfach, transparent, schnell

Dass Direct Line für Interessenten und Kunden auf Einfachheit setzt, zeigen verschiedene Maßnahmen, die vom Unternehmen bereits umgesetzt worden sind. So haben Interessenten auf der Website directline.de und im Angebotsrechner die Möglichkeit, sich schnell einen Überblick über das Leistungsspektrum einzelner Produkte zu verschaffen. Auch nicht enthaltene Leistungen werden an dieser Stelle transparent aufgezeigt, so dass Interessenten vor dem Abschluss genau wissen, welche Leistungen der gerade ausgewählte Versicherungsschutz enthält.

Kunden von Direct Line profitieren seit diesem Jahr zudem von regionalen Teams in der Kundenbetreuung. Damit soll gewährleistet werden, dass ein Kundenanliegen im Erstgespräch möglichst auch abschließend gelöst wird: Der Kunde wird von einem zuständigen Mitarbeiter während der gesamten Abwicklung persönlich begleitet und genießt somit eine noch individuellere Betreuung. Als ein neues Element zur Vereinfachung der Schadenmeldung hat Direct Line die Autounfall-App für das iPhone entwickelt. Die mobile Unfallhilfe hilft allen Nutzern im Falle eines Unfalls – auch wenn sie nicht bei Direct Line versichert sind – einen kühlen Kopf zu bewahren und alle notwendigen Schritte für eine lückenlose und schnelle Schadenmeldung einzuleiten.

Mehr Dialog für ausgezeichneten Service

Direct Line konzentriert sich stets darauf, die Serviceleistungen und die Kommunikation mit den Kunden weiterzuentwickeln. So hat das Unternehmen bereits 2009 damit begonnen, auf Veränderungen des Kundenverhaltens und der Kommunikation zu reagieren: Im eigenen Blog gewährt der Direktversicherer beispielsweise seinen Kunden und anderen interessierten Lesern Einblick in das Unternehmen und bietet zu zahlreichen Themen die Möglichkeit des direkten Austausches. Eng verknüpft mit den Kanälen des Social Web, wie Facebook, Twitter oder Youtube, wird das Blog von Direct Line noch stärker als zentrales Kommunikationsmedium für Kunden und Interessenten genutzt. Die Meinung der Nutzer wird von Direct Line ernst genommen und kontinuierlich ausgewertet. Das eigene Blog dient dabei als wichtiges Dialogmedium für die Qualitätssicherung im Servicebereich. So nimmt Direct Line beispielsweise direkten Bezug auf Kommentare der Nutzer und kann Prozessoptimierungen im eigenen Unternehmen noch effizienter vornehmen. Die entsprechenden Maßnahmen tragen dazu bei, dass Direct Line sehr großes Vertrauen seiner Kunden genießt, was sich zum Beispiel bei den Ergebnissen der unabhängigen ServiceRating GmbH und des TÜV Saarland gezeigt hat.

1, 2, 3 – Versichern kann so einfach sein

Die Kernbotschaft der neuen Außenkommunikation von Direct Line „1, 2, 3 – Versichern kann so einfach sein“ steht ganz im Zeichen von Einfachheit und Transparenz. Sie umfasst neben TV-Spots und Printanzeigen auch Onlinemaßnahmen, die in drei Schritten den Weg zur neuen Kfz-Versicherung bei Direct Line zeigen: So benötigen Kunden lediglich ihre letzte Beitragsrechnung, den Fahrzeugschein und Direct Line.

Über Direct Line

Die Direct Line Versicherung AG mit Sitz in Teltow bei Berlin ist mit Beitragseinnahmen von rund 140 Millionen Euro im Jahr 2009 eines der größten Direktversicherungsunternehmen in Deutschland. Die Gesellschaft ist auf dem deutschen Markt mit ihrem Markenzeichen - dem roten Telefon - seit 2002 aktiv und betreut mit über 340 Mitarbeitern über 400.000 versicherte Fahrzeuge. Neben Auto- und Motorradversicherungen bietet das Unternehmen auch Privat-Haftpflicht- und Privat-Rechtsschutzversicherungen an. Das Unternehmen ist Teil der RBS Insurance Gruppe, die mit rund 17.000 Mitarbeitern und europaweit über 25 Millionen Policen unter anderem Europas größter Direktversicherer ist.