ARAG setzt Expansion in UK fort

ARAG plc. akquiriert attraktives Kundenportfolio

Die englische Tochtergesellschaft des ARAG Konzerns übernimmt den Rechtsschutzkundenbestand in den Segmenten „Familie“ und „Gewerbe“ der Capita Assistance, einem Geschäftszweig der in London ansässigen Capita Insurance Services. Das 1979 gegründete Unternehmen, vormals Hambro Legal Expenses, war einer der ersten Anbieter von Rechtschutzprodukten und telefonischen Beratungsleistungen in Großbritannien.

„Für uns ist es ein Glücksfall, dass wir durch diese Bestandsübernahme unsere Marktposition im britischen Rechtsschutzmarkt signifikant ausbauen können“, erläutert Dr. Johannes Kathan, Vorstandsmitglied der ARAG. 

„Mit dem Erwerb dieses Portfolios setzen wir unseren seit zwei Jahren konsequent verfolgten Wachstumskurs fort. Wir werden bereits bestehende Geschäftsbeziehungen des Unternehmens zu Maklern und anderen Versicherungen nutzen und intensivieren sowie eine noch umfangreichere Produktpalette anbieten“, fasst Tony Buss, Geschäftsführer der ARAG plc., seine Ziele zusammen.

Die in Bristol ansässige ARAG plc. deckt als „Intermediär“ von der Produktentwicklung über den Vertrieb und das Marketing bis zum Underwriting die gesamte Wertschöpfungskette ab. Als Risikoträger fungiert mit der Brit Insurance eine renommierte Versicherung. ARAG plc. ist gegenwärtig in vier Sparten aktiv und bietet Kfz- , Gewerblichen- und Familienrechtsschutz sowie „After-the-Event“-Produkte an. Versicherer, Makler, Anwälte, Berater und Banken gehören zur Zielgruppe des Unternehmens, für die es maßgeschneiderte Rechtsschutzprodukte konzipiert.