Beitragsseiten

 

Was müssen Sie beachten, wenn Sie sich beruflich verändern?

Ändern Sie Ihre Berufstätigkeit oder Beschäftigung, sollten Sie dies unverzüglich Ihrem Versicherer mitteilen. Dadurch können sich niedrigere oder auch höhere Beiträge ergeben. Infolge eines niedrigeren Beitrags ist dieser nach Ablauf eines Monats nach der Anzeige nur noch zu zahlen. Ergibt sich ein höherer Beitrag, so wird noch für zwei Monate nach der beruflichen Veränderung, der Versicherungsschutz nach den bisherigen Versicherungssummen geboten. Tritt nach dieser Frist ein Unfall ein, ohne dass Sie sich mit Ihrem Versicherer über den neuen Beitrag einigen konnten, vermindern sich die Versicherungssummen im Verhältnis des erforderlichen Beitrags zum bisherigen Beitrag.

HinweisFür den Fall, dass Ihr Versicherer für die neue Berufstätigkeit nach seinem Tarif keinen Versicherungsschutz bietet, so kann dieser den Vertrag mit einer Frist von einem Monat kündigen.

 

Haben Sie Ihrem Versicherer die Änderung nicht unverzüglich mitgeteilt, so wird dieser von seiner Leistungspflicht befreit, wenn Sie einen Unfall erleiden, der später als einen Monat nach dem Zeitpunkt eintritt, zu dem Sie die Anzeige hätten machen müssen.

 

 

 

  • Geändert am .