Beitragsseiten

 

In welchen Fällen ist der Versicherungsschutz ausgeschlossen?

Grundsätzlich besteht die Leistungsverpflichtung des Versicherers unabhängig davon, wie die Berufsunfähigkeit zustande gekommen ist. Es gibt jedoch einige Ausnahmen.

  • Der Versicherer leistet nicht, wenn die Berufsunfähigkeit unmittelbar oder mittelbar durch Kriegsereignisse oder innere Unruhe verursacht wird, sofern Sie aufseiten der Unruhestifter teilgenommen haben. Waren Sie den oben genannten Ereignissen jedoch außerhalb Deutschlands ausgesetzt und nicht aktiv beteiligt gilt die Leistungsfreiheit nicht.
  • Auch bei vorsätzlich begangenen widerrechtlichen Handlungen leistet der Versicherer nicht.
  • Der Versicherer leistet dann nicht, wenn Sie die Berufsunfähigkeit durch absichtliche Herbeiführung von Krankheit oder Kräfteverfall, absichtliche Selbstverletzung oder versuchte Selbsttötung herbeiführen. Geleistet wird aber dann, wenn nachgewiesen werden kann, dass diese Handlungen in einem der freien Willensbestimmung ausschließenden Zustand krankhafter Störung der Geistestätigkeit begangen worden sind.

 

 

 

  • Geändert am .