Veröffentlicht in Sozialversicherungswerte

Die Werte der Sozialversicherung für 2019 *

 Die Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2019 wurde am 19.10.2018 vom Kabinett beschlossen, der Bundesrat hat am 23.11.2018 zugestimmt. Damit erhöhen sich ab dem 1. Januar 2018 die Bezugsgröße, Jahresarbeitsentgeltgrenze und die Beitragsbemessungsgrenzen. Im Leistungsrecht steigen die Einkommensgrenze der Familienversicherung und die Abschläge bei der Belastungsgrenze.

 

2019

2018

Renten- u. Arbeitslosenversicherung

Beitragsbemessungsgrenze –
§ 159 SGB VI

       
 allgemeine Rentenversicherung / Arbeitslosenversicherung

West

Ost

West

Ost

jährlich

80.400 €

73.800 €

78.000 €

69.600 €

monatlich

6.700 €

6.150 €

6.500 €

5.800 €

 knappschaftliche Rentenversicherung

West

Ost

West

Ost

jährlich

98.400 €

91.400 €

96.000 €

85.800 €

monatlich

8.200 €

7.600 €

8.000 €

7.150 €

Beitragssatz: allgemeine Rentenversicherung

18,6 %

Arbeitnehmer: 9,3 %
Arbeitgeber: 9,3 %

18,6 %

Beitragssatz: knappschaftl. Rentenversicherung

24,7 %

Arbeitnehmer: 9,3 %
Arbeitgeber: 15,4 %

24,7 %

Beitragssatz: Arbeitslosenversicherung

2,5 %

Arbeitnehmer: 1,25 %
Arbeitnehmer: 1,25 %

3,0 %

 
 

2019

2018

Kranken- und Pflegeversicherung (alle Werte einheitlich für West und Ost)

Krankenversicherungs-Pflichtgrenze für GKV-Versicherte (JAEG 1)) – § 6 Abs. 1 Nr. 1 i.V.m. Abs. 6 SGB V

jährlich

60.750,00 €

59.400,00 €

monatlich

 5.062,50 €

 4.950,00 €

Beitragsbemessungsgrenze (BBG) – §§ 223 Abs. 3 SGB V, 55 Abs. 2 SGB XI

jährlich

54.450,00 €

53.100,00 €

monatlich

 4.537,50 €

 4.425,00 €

Krankenversicherungs-Pflichtgrenze für bereits Ende 2002 PKV-versicherte Arbeitnehmer – § 6 Abs. 1 Nr. 1 i.V.m. Abs. 7* SGB V

jährlich

54.450,00 €

53.100,00 €

monatlich

 4.537,50 €

 4.425,00 €

 
 

2019

2018

Beitragssätze und Beiträge in der GKV für Arbeitnehmer

allgemeiner Beitragssatz GKV

14,6 % + X (0,9 %)

14,6 % + X (1,0 %)

Beitragssatz für Arbeitnehmer | Arbeitgeber

 7,3 % + 0,45 % | 7,3 % + 0,45 %

 7,3 % + 1,0 % | 7,3 %

ermäßigter Beitragssatz GKV

14,0 % + X (0,9 %)

14,0 % + X (1,0 %)

ermäßigter Beitragssatz für Arbeitnehmer | Arbeitgeber

7,0 % + 0,45 % | 7,0 % + 0,45 %

7,0 % + 1,0 % | 7,0 %

X - Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung für 2019 beträgt 0,9 Prozent (Bundesanzeiger vom 26.10.2018), 2018 waren es 1,0 Prozent. Er dient den Krankenkassen als Richtgröße bei der Festlegung ihrer individuellen Zusatzbeitragssätze, die vom Arbeitnehmer zu tragen sind.

Höchstbeitrag GKV

703,31 €

690,30 €

Höchstbeitrag GKV für Arbeitnehmer

351,66 €

367,27 €

Arbeitgeberzuschuss

351,66 €

323,03 €

GKV-Krankengeldhöchstsatz

105,88 €

103,25 €

Beitragssätze und Beiträge Pflegeversicherung

Beitragssatz Pflegeversicherung

3,05 %

Arbeitnehmer: 1,525 %
Arbeitgeber: 1,525 %

Sachsen
Arbeitnehmer: 2,025 %
Arbeitgeber: 1,025 %

2,55 %

für Kinderlose ab 23 bis Jahrgang 1940 (+ 0,25 %)

3,30 %

Arbeitnehmer: 1,775 %
Arbeitgeber: 1,525 %

Sachsen
Arbeitnehmer: 2,275 %
Arbeitgeber: 1,025 %

2,80 %

Höchstbeitrag SPV 2)

138,39 €
Arbeitnehmer
max.: 69,20 €
Sachsen max.: 91,88 €

112,83 €

Höchstbeitrag für Kinderlose ab 23 bis Jahrgang 1940

149,74 €
Arbeitnehmer
max.: 80,54 €
Sachsen max.: 103,23 €

123,90 €

max. AG Zuschuss (1,525 %)

69,20 €

56,41 €

max. AG Zuschuss in Sachsen (1,025 %)

46,51 €

34,29 €

Geringfügigkeitsgrenzen

Entgeltgrenze für geringfügige Beschäftigung

450,00 €

 450,00 €

Grenze für den Anspruch auf Familienversicherung

445,00 €

435,00 €

Geringverdienergrenze für Auszubildende

325,00 €

 325,00 €

 

Besonderheiten für bestimmte Personenkreise in der GKV

Selbstständige

2019

 

Regelbemessungsgrenze hauptberuflich Selbstständige
(= Beitragsbemessungsgrenze)

4.537,50 €

 

Mindestbemessungsgrundlage allgemein

1.038,33 €

 

* Sozialversicherungswerte 2019 (Stand 12.2018)

1) JAEG = Jahresarbeitsentgeltgrenze

2) SPV = soziale Pflegeversicherung

3) PV = Pflegeversicherung