Versicherer treten bei Neuentwicklung auf die Kostenbremse (Versicherungsmagazin)

Die deutschen Versicherer sind mit ihren Budgets für die Entwicklung neuer Produkte und Services unzufrieden. So klagt der Großteil der Versicherungsmanager (46 Prozent) über fehlende Mittel für die Umsetzung neuer Markttrends. Investitionen in Neuheiten wie beispielsweise verhaltensabhängige Tarife oder zusätzliche Assistance-Leistungen in der Unfallversicherung stehen damit vorerst auf dem Abstellgleis ...

Artikel lesen