Telematik-Tarife in der Kfz-Versicherung: Lohnt sich das?

Der erste Kfz-Versicherer in Deutschland, die S-Direkt, bietet ihren Kunden seit Anfang 2014 einen sogenannten Telematik-Tarif an. Dazu muss sich der Kunde eine kleine Box ins Auto einbauen lassen, die dann fortwährend Daten zum Fahr­verhalten sammelt und daraufhin Punkt­werte errechnet. Der Versicherer belohnt vorsichtige Fahrer dann mit einem Preis­nach­lass. Doch welche Daten werden gesammelt und lohnt sich die mögliche Beitragsersparnis überhaupt?

Stiftung Warentest hat sich den Pay-as-you-drive-Tarif einmal genauer angeschaut und erklärt, welche Konsequenzen die Daten­sammelwut für den einzelnen Auto­fahrer haben kann.

Vollständigen Artikel bei test.de lesen

Weitere Artikel zum Thema:

Kfz-Versicherung : Vorteile und Nachteile der Blackbox zur Beitragsersparnis

Weiterführende Informationen zur Kfz-Versicherung sowie einen Versicherungsvergleich von Autoversicherern erhalten Sie auf unseren Seiten.