Honorare: Gesundheitsministerin vergleicht Ärzte mit Beamten (Welt Online)

Im Streit um die Honorare der niedergelassenen Ärzte hat Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) die Forderung nach weiteren 1,5 Milliarden Euro entrüstet zurückgewiesen. Während viele Menschen in der Rezession um ihre Jobs bangten, könnten die Mediziner mit sicherem Gehalt kalkulieren. Sie verglich Ärzte mit Beamten ...

Artikel lesen