HanseMerkur Reiseversicherung reagiert auf Wirtschaftkrise

Buchungszeiträume für Last–Minute–Versicherungen aufgehoben
Hamburg, 2. Juli 2009. Schon im April hat die HanseMerkur Reiseversicherung AG auf die aktuelle Veränderung des Reisemarktes reagiert und den durch die Wirtschaftskrise veränderten Marktgegebenheiten mit neuen Buchungszeiträumen für Last–Minute–Versicherungen Rechnung getragen. Die Abschlussfrist betrug für alle HanseMerkur Last–Minute–Produkte 28 Tage. Dieses Angebot galt bis einschließlich 31. Juli 2009. Angesichts rückläufiger Buchungszahlen der Reiseveranstalter und dem anhaltenden Last–Minute–Reisetrend hebt Deutschlands zweitgrößter Reiseversicherer diese Frist nun auf.

Last–Minute ist seit Jahren d e r Tourismustrend, welcher nun durch die aktuelle Wirtschaftskrise verstärkt wird. Der Last–Minute–Reiseschutz der HanseMerkur mit bis zu 30 Prozent rabattierten Prämien ist für Reisen abschließbar, die maximal 28 Tage vor Reiseantritt gebucht werden. Drei verschiedene Produktvarianten stehen dabei zur Auswahl: die „Last–Minute–Rücktrittsversicherung“, die „Last–Minute–Rücktrittsversicherung und Urlaubsgarantie“ und der „Last–Minute–Reiseschutz“.


Experten raten auch Last–Minute–Buchern, beim Abschluss von Versicherungen auf Qualität zu achten. So hat beispielsweise die Stiftung Warentest (Finanztest 06/2008) die Auslandsreise–Krankenversicherungen der HanseMerkur ohne Selbstbehalt mit dem Qualitätsurteil „Sehr gut“ (0,9) benotet. Auch bei der Verbraucherfreundlichkeit von Jahresverträgen in der Auslandsreise–Krankenversicherung erhielt der Hamburger Reiseversicherer von der Stiftung Warentest (Finanztest 04/2009) ein „sehr gut“ (1,2). 

Die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) ist bei einem Marktanteil von 20 Prozent zweitgrößtes Unternehmen der touristischen Assekuranz. Sie gehört zur HanseMerkur Versicherungsgruppe, einem bundesweit tätigen leistungsfähigen und mittelgroßen Personenversicherer, der in 2008 einen Jahresumsatz von 895,9 Mio. Euro erwirtschaftete und über einen Kapitalanlagebestand von über 3 Mrd. Euro verfügt. Als Marktführer in der Bus– und Seetouristik sowie bei Türkei–Spezialveranstaltern konnte die HMR in 2008 eine Beitragseinnahme von 100,1 Mio. Euro verzeichnen. Die Geschäftstätigkeit ist zu 61 Prozent auf den Mittelstand der Touristik und zu 39 Prozent auf den Business–Bereich konzentriert. Die HMR verfügt sowohl über standardisierte als auch über vertriebspartnerspezifische Versicherungsprodukte. Angeboten werden die Sparten Reiseunfall–, Reisegepäck–, Reisehaftpflicht–, Kfz–Kasko–, Reise–Rücktrittskosten–, Reise–Kranken– und Notfall– sowie Kautionsversicherung. Die Stiftung Warentest (Finanztest 06/2008) verlieh der HMR bei einem Test von Auslandsreise–Krankenversicherungen ohne Selbstbehalt das Qualitätsurteil „Sehr gut“ (0,9). Für ihre Reiserücktrittskosten–Versicherung gab es in Finanztest 11/2008 die Note „gut“ (1,8), die Spitzenbewertung in diesem Segment. Und die Verbraucherfreundlichkeit bei Jahresverträgen in der Auslandsreise–Krankenversicherung wurde von der Stiftung Warentest (Finanztest 04/2009) mit „sehr gut“ (1,2) bewertet.