Gesundheitspolitik: Ministerin will Korrektur beim Krankengeld - Der Tagesspiegel

Künftig sollen Selbstständige wählen dürfen: entweder ermäßigter Satz ohne oder voller Satz mit Krankengeldanspruch ab der siebten Woche.

Die Änderung hielt nicht lange. Seit Jahresbeginn und dem Start des Gesundheitsfonds mussten Selbstständige in der gesetzlichen Krankenversicherung nur noch einen um 0,6 Prozentpunkte ermäßigten Beitragssatz zahlen, hatten dafür aber keinen Anspruch mehr auf Krankengeld. Diese Absicherung gab es nur über zusätzliche Wahltarife, die von den Krankenkassen angeboten werden mussten, oder über eine private Zusatzversicherung ...

 

Artikel lesen

  • Erstellt am .