Gericht untersagt Tchibo den Vertrieb von Finanzprodukten

Bei Tchibo gibt es wohl nichts, was nicht zu kaufen wäre. Der ehemals reine Kaffeevermarkter verkauft inzwischen auch Kleidung, Schmuck und ab und zu auch schon mal eine Zahnzusatz-Versicherung. Dies darf der Kafferöster jetzt aber nicht mehr, denn das Landgericht Hamburg hat nun entschieden, dass Tchibo keine Finanzprodukte mehr vertreiben darf. Der Tchibo Direct GmbH fehlt dazu einfach die nötige Genehmigung (Az.: 408 O 95/09) ...

Artikel lesen