• Startseite
  • News
  • Pressespiegel
  • Fahrverbot: Alkoholisiertes Fahrradfahren ist anders zu bewerten, als alkoholisiertes Autofahren (Haufe)

Fahrverbot: Alkoholisiertes Fahrradfahren ist anders zu bewerten, als alkoholisiertes Autofahren (Haufe)

Das Führen erlaubnisfreier Fahrzeuge gehört in den Kernbereich der grundrechtlich gewährleisteten Allgemeinen Handlungsfreiheit: Einem betrunkenen Fahrradfahrer kann deshalb nicht nach den gleichen Grundsätzen ein Fahrverbot für Fahrräder erteilt werden, wie einem betrunkenen Kraftfahrer für das Auto ...

Rechtsschutzversicherungen im Vergleich

Artikel lesen