Ermittlungen gegen Ergo-Manager wegen falscher Riester-Verträge

Der Ergo Versicherungsgruppe steht neuer Ärger ins Haus. Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen Ergo-Manager wegen fehlerhafter Abrechnungen von Riester-Verträgen. Dabei richten sich die Ermittlungen wegen des Verdachts auf Betrug gegen vier ehemalige und aktive Führungskräfte aus dem Management der Ergo und gegen sieben weitere wegen Beihilfe zum Betrug. Interne Dokumente sollen mehr als 3.500 Betrugsfälle nahelegen, die ERGO soll die Aufklärung jahrelang verschleppt haben ....

Artikel lesen