Berufsunfähigkeitsversicherung: Anspruch und Wirklichkeit

Versicherungen besitzen die Deutschen mehr als genug – Auto, Haus und Hausrat müssen natürlich versichert sein. An die eigene Absicherung denken jedoch die Wenigsten. Dabei raten die Verbraucherschützer von Finanztest unbedingt zur Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherung und dies bereits in jungen Jahren. Denn je früher der Einstieg, umso günstiger die Beiträge. Insbesondere für Geburtsjahrgänge ab 1961 wäre die Absicherung gegen den Verlust der Arbeitskraft sehr wichtig, der staatliche Schutz bei Erwerbsunfähigkeit liegt nämlich gleichsam bei Null.

Ein Berufsunfähigkeitsversicherung zu bekommen, funktioniert leider nur bei den Wenigsten, denn die Anforderungen an den Abschluss einer Police sind sehr hoch. Nur etwa drei Millionen Menschen sind nach einer Erhebungen der Finanzaufsicht Bafin überhaupt gegen Berufsunfähigkeit versichert, dabei gibt es in Deutschland rund 42 Millionen Erwerbstätige

Artikel Berufsunfähigkeitsversicherung: Überschätzt, teuer oder wertlos

 

 

 

Susanne Meunier - Private AltersvorsorgeMichael Opoczynski - WISO: AltersvorsorgeIsabell Pohlmann - Altersvorsorge für Selbstständige