Autoversicherung: Autofahrer bewußt über den Tisch gezogen? (Versicherungsmagazin)

Seit einigen Jahren bieten die Versicherer bei Verkehrsunfällen eine Direktregulierung für den Geschädigten an. Soll heißen: Der Kfz-Haftpflichtversicherer des Verursachers meldet sich beim Opfer und bietet schnelle und unbürokratische Schadenregulierung an. Von jährlich rund 3,5 Millionen Kfz-Haftungsfällen werden 90 Prozent in direktem Kontakt mit dem „gegnerischen“ Versicherer entschädigt, sagte Rechtsanwalt Dr. Frank Häcker, Aschaffenburg, Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) bei einem Fachgespräch in Berlin ...

Artikel lesen