Versicherungsstreit - wie aus einem Unfall ein Existenzkampf wird

München (ots) – Das Wirtschaftsmagazin Plusminus berichtet am Dienstag, den 2. März 2010, um 21.50 Uhr im Ersten unter anderem über einen Versicherungsstreit. Ein kerngesunder Mann wird nach einem bösen Sturz zum Invaliden. Seine Versicherung will nicht zahlen, so dass er mittlerweile in Existenznot geraten ist. Etwas an diesem Vorgang ist außergewöhnlich.

Die Versicherungen behaupten, der Mann sei ursächlich am Unfall beteiligt und habe sich selbst verletzt, um die Versicherungssumme zu kassieren. Hier geht es um sehr viel Geld und schwere körperliche Schädigungen. Obwohl eindeutige Gutachten zugunsten des Unfallopfers vorliegen, klagen die Versicherungen seit Jahren von Instanz zu Instanz.

Weitere Themen

 

  • Gesundheitskosten – wo viel Geld verschleudert wird: Vor Kurzem hat die Bundesregierung eine Kommission eingesetzt, doch innerhalb der Koalition gehen die Streitigkeiten über die Gesundheitsausgaben weiter. Plusminus untersucht, wo im Gesundheitswesen seit Jahren Milliarden verschwendet werden, wo gespart werden kann und warum sich trotz aller Absichtserklärungen nicht nur die amtierende Bundesregierung so schwer tut, konkrete Maßnahmen umzusetzen

 

  • Geldanlage – wie dubiose Projekte Rentner ruinieren Ein großer deutscher Wohlfahrtsverband hat seinen Mitgliedern eine Geldanlage zur Altersvorsorge angeboten. Das Geld wurde in angeblich sichere Immobilienfonds angelegt. Doch mit diesem Projekt hatte sich der Wohlfahrtsverband wohl übernommen. Jetzt sind die Fonds insolvent und die Altersvorsorge der Anleger ist futsch.

 

  • Luftnummer – wie wenig in Verpackungen steckt Kunden wundern sich, dass sie immer noch Mogelpackungen in der Hand halten. Mit großen Verpackungen versuchen die Lebensmittelhersteller, den Kunden zu suggerieren, dass sie viel Produkt für ihr Geld bekommen. Doch sie kaufen vor allem viel Luft um fast nichts. Plusminus hat eine Reihe von Verpackungen einem speziellen Test unterzogen und sie intensiv durchleuchtet.