Versicherungs-Check für Familien: Mehrere hundert Euro im Jahr sparen

20.07.2010 - Eltern, die sich von überflüssigen Versicherungen trennen und wichtige Versicherungen günstig abschließen, können Jahr für Jahr viel Geld sparen. Finanztest sagt in der August-Ausgabe, welcher Schutz nötig ist und wo es die besten Angebote gibt. Der Versicherungs-Check bei zwei Testfamilien zeigte, dass sie 500 bis 900 Euro im Jahr einsparen können.

Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Krankenversicherung und der Risikolebensversicherung braucht jede Familie unbedingt eine private Haftpflichtversicherung. Für alle, die im Ausland Urlaub machen, ist der Auslandsreisekrankenschutz wichtig. Pflicht ist die Kfz-Haftpflichtversicherung für Autofahrer. Wenn dieser Schutz steht, sollten sich Eltern um die Absicherung des Einkommens im Falle ihrer Berufsunfähigkeit kümmern. Für die Kinder sollten Eltern am besten eine Kinderinvaliditätsversicherung abschließen. Sie zahlt, wenn ein Kind durch Krankheit oder Unfall dauerhaft schwerbehindert ist. Eine Unfallversicherung ist zwar günstiger, doch längst nicht so umfassend im Schutz.

Es lohnt sich für jede Familie, den Versicherungsschutz von Zeit zu Zeit zu überprüfen, nach günstigen Verträgen zu suchen und sich von unnötigen und zu teuren Versicherungen rigoros zu trennen. Leider tun viele das Gegenteil. Von Jahr zu Jahr geben die Menschen in Deutschland mehr Geld für private Versicherungen aus: 2009 insgesamt 150,5 Milliarden Euro.

Der ausführliche Bericht und Übersichtstabellen mit den Testergebnissen für die wichtigsten Versicherungen sind in der August-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und online unter www.test.de/check veröffentlicht.