Sichere Online-Kommunikation

HUK24 Teilnehmer an Pilotprojekt

Coburg (ots) - Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe beteiligt sich mit ihrem Online-Versicherer HUK24 als einer von vier Versicherern an einem Pilotprojekt der Bundesregierung, das die Online-Kommunikation noch sicherer machen soll. Auf dem so genannten IT-Gipfel in Darmstadt wird das Projekt heute im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel der Öffentlichkeit vorgestellt. 

Unter dem Projektnamen "Bürgerportale" entwickelt das Bundesinnenministerium gemeinsam mit Wirtschaft, Verwaltung und Verbänden eine Lösung für die Online-Kommunikation, die so rechtssicher sein soll wie die Papierpost und dabei so einfach wie E-Mail. Bürgerinnen und Bürger, Wirtschaft und Verwaltung sollen per "De-Mail" künftig Nachrichten und Dokumente rechtssicher, zuverlässig und geschützt vor Veränderungen versenden können. Hinter allen De-Mail-Adressen stehen zweifelsfrei identifizierte Kommunikationspartner. De-Mail wird ergänzt durch eine sichere Dokumentenablage (De-Safe) und den rechtssicheren Identitätsnachweis (De-Ident). 

In Friedrichshafen sollen mit der Pilotierung der De-Mail-Dienste insbesondere Akzeptanz auf Nutzerseite, Benutzerfreundlichkeit und Umsetzbarkeit der Konzepte überprüft weden. Die Pilotierung der De-Mail soll nach dem Kabinettbeschluss zum Bürgerportalgesetz im zweiten Halbjahr 2009 stattfinden. 

Die HUK24 ist der Online-Versicherer der HUK-COBURG Versicherungsgruppe. Die Kunden der HUK24 kommunizieren ausschließlich über das Internet mit ihrem Versicherer; sie schließen online ihre Verträge ab und verwalten ihre Verträge selbst. Die HUK24 honoriert die damit verbundenen Kosteneinsparungen mit besonders günstigen Beiträgen. Das Geschäftsmodell ist außerordentlich erfolgreich: Seit ihrem Start im Jahr 2000 hat die HUK24 bereits rund eine Million Kunden gewonnen. 

Sicherheit in der Kommunikation mit dem Kunden hatte dabei für die HUK24 von Anfang an einen besonders hohen Stellenwert. So ist jetzt auch die Teilnahme an dem Pilotprojekt Bürgerportale für die HUK24 naheliegend. Die HUK24 verspricht sich von der Einführung der De-Mail nicht nur eine weitere Verbesserung der rechtlichen Grundlagen der elektronischen Kommunikation, sie erwartet sich davon auch eine weiter steigende Akzeptanz ihres Geschäftsmodells bei bislang im Umgang mit dem Internet noch unsicheren Kundenkreisen und darüber hinaus weitere Kosteneinsparungen, was aus Kundensicht erfreulichen zusätzlichen Spielraum für weitere Beitragssenkungen ergeben könnte. 

Nach Auffassung der HUK24 ist die Bundesregierung deshalb mit dem Projekt Bürgerportale auf dem richtigen Weg. Die HUK24 will daher ihren Beitrag dazu leisten, dass das Projekt am Ende auch erfolgreich ist.

  • Erstellt am .