Neue Haftpflichtversicherung der HUK-Coburg mit deutlich erweitertem Leistungsspektrum

Verbraucherschützer bezeichnen sie als unverzichtbar – die private Haftpflichtversicherung. Schützt sie doch vor nahezu allen Gefahren des privaten Alltags. Die HUK-Coburg hat nun die Bedingungen für ihre Haftpflichtversicherung komplett überarbeitet. Herausgekommen sind dabei transparente und klar formulierte Versicherungsbedingungen, die Voraussetzung dafür, dass der Versicherte tatsächlich versteht, was er für sein Geld bekommt. Zudem wurde das Leistungsspektrum der Privathaftpflicht deutlich erweitert.

Bei der Überarbeitung der Bedingungen wurde Wert gelegt auf eine einfache Struktur sowie eine klare und verständliche Sprache. Der Kunde soll verstehen, welche Leistungen seine private Haftpflichtversicherung beinhaltet. Daher wurden möglichst kurze Sätze verwendet und auf Fachbegriffe möglichst verzichtet. Ließ sich Fachsprache nicht vermeiden, wurde zum Verständnis ein Glossar eingefügt, dass die verwendeten Fachbegriffe erläutert. Des Weiteren wurden Beispiele aufgenommen, mit denen auch abstrakte Sachverhalte für den Versicherungslaien verständlich werden.

Neben der Verbesserung der Verständlichkeit wurde auch der Leistungsumfang der Privathaftpflicht-Versicherung noch einmal deutlich erweitert. Im Classic-Tarif liegt die Versicherungssumme für Personen- Sach- und Vermögensschäden bei 50 Millionen, bei Auslandsreisen in die USA oder nach Kanada bei 15 Millionen Euro. Für Schäden, die durch deliktunfähige (auch bei geistiger Behinderung) Kinder verursacht werden, zahlt die HUK-Coburg bis zu 100.000 Euro. Ebenfalls bei 100 Tausend Euro liegt die Versicherungssumme für Schäden, die deliktunfähige Erwachsene herbeiführen, also erwachsene Menschen, die beispielsweise infolge von Demenz deliktsunfähig geworden sind.

Wichtig für Jugendliche und junge Erwachsene ist die Regulierung von Schäden, die im Verlauf eines fachpraktischen Unterrichts in Schule oder Universität entstehen. Auch Sachschäden während eines bis zu sechs Monate dauernden Betriebspraktikums sind abgesichert. Die Versicherungssumme liegt bei 50 Millionen Euro bei einer Selbstbeteiligung von 250 €. Wichtig: Auch Schäden an geliehenen, gemieteten, geleasten und gepachteten beweglichen Sachen werden übernommen.

Wer sich durch Babysitting, Nachhilfeunterricht oder als Alleinunterhalter etwas Geld dazuverdient, allerdings nicht mehr als 6.000 Euro jährlich, ist nun ebenfalls abgesichert. Und für Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst wurde die kombinierte Amts- und Vermögensschadenhaftpflichtversicherung neu gestaltet.

Singles können sich in den Classic-Tarifen bereits ab einer Jahresprämie von 39 Euro (Ö. D.) bzw. 50,25 Euro versichern, Familien ab 52 Euro (Ö. D.) bzw. 67 Euro. Hier geht's zur Privathaftpflicht der HUK-Coburg.

Angefangen hatte die HUK-Coburg mit der Umgestaltung ihrer Versicherungsbedingungen bereits 2011 mit der sprachlichen und strukturellen Überarbeitung der Hausrat-, Glas-, Wohngebäude- und Unfallversicherung.

Weitere Informationen zur privaten Haftpflichtversicherung sowie einen Versicherungsvergleich der Anbieter fidnen Sie auf unseren Seiten.