Veröffentlicht in Branchennews

Mehr Transparenz bei Versicherungen - Beratungstage im Informationszentrum der deutschen Versicherer

Am Weltverbrauchertag erinnern rund um den Globus Verbraucherorganisationen und ihre Verbündeten an die Schutzinteressen der Verbraucher. Die Auswirkungen der Finanzmarktkrise werden in diesem Jahr im Mittelpunkt stehen. Der Weltverbrauchertag geht zurück auf eine Erklärung des ehemaligen amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy, der am 15. März in einer Rede vor dem amerikanischen Kongress erstmalig grundlegende Rechte der Verbraucher formulierte. Dazu gehört das Recht auf umfassende Information.

Hierzulande fordern Verbraucherschützer seit längerem auch eine bessere Transparenz bei Finanzprodukten. Für die Versicherer gelten bereits heute umfangreiche Beratungs- und Dokumentationspflichten. Sie gehören damit zu der am stärksten regulierten Branche. Schon vor Vertragsabschluss erhält der Kunde nun alle wichtigen Informationen. Das „Produktinformationsblatt“ erläutert die Details des Versicherungsvertrages in verständlicher und übersichtlicher Form. Die Verordnung wurde im Rahmen der Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) für alle Versicherer rechtsverbindlich. Die Anbieter nennen vor dem Vertragsabschluss die Kosten in Euro und Cent. Zusätzlich zu den Kostenangaben geben Versicherer den sogenannten Renditeeffekt an. Dieser zeigt die mögliche Rendite des Versicherungsvertrages abzüglich der laufenden Kosten. So lassen sich die Kosten zwischen Versicherungen vergleichen. Auch der direkte Vergleich mit Investmentfonds wird möglich, die ihre Kosten ebenfalls so darstellen.

Viele Fragen stellen sich dem Verbraucher aber schon vor der Entscheidung für einen Anbieter. Worauf kommt es bei Abschluss eines Versicherungsvertrages an? Kann ich den Vertrag auch anpassen, wenn sich meine Lebensumstände ändern? Antworten auf diese und viele andere Fragen finden Verbraucher beim Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp+klar.

Wer sich persönlich über Sicherheit und Transparenz in der Lebensversicherung informieren möchte, hat Mitte März die Gelegenheit dazu.

Das Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp+klar bietet am

13. sowie am 16. und 17. März

Beratungstage an, um die Fragen der Verbraucher in der Zeit zwischen 9 und 18 Uhr zu beantworten.

Die kostenlose Verbraucher-Hotline ist unter der Rufnummer 0800 / 33 39 399 zu erreichen. Unter der Adresse www.klipp-und-klar.de gibt es im Internet weitere Informationen.