Map-Report kürt die besten Autoversicherungen Deutschlands

So wie Reh und Hirsch ihren Futterplatz wechseln befinden sich Deutschlands Autofahrer im Herbst ebenfalls im Wechselfieber. Eine Kündigung der Kfz-Versicherung ist bis Ende diesen Monats möglich und bei einer Erhöhung des Beitrags auch noch 4 Wochen nach Erhalt der Police für 2011.  Ab Januar zahlen viele dann weniger für die gleiche oder sogar eine bessere Versicherungsleistung. Nach Manfred Poweleit, dem Chefredakteur des map-report, sollten sich Autofahrer nicht vorschnell von Lockangeboten verleiten lassen: "Eine billige Autoversicherung zu nehmen, kann gefährlich sein!" Achten sollte man nicht nur auf den Preis, sondern insbesondere auf die Solvabilität, sprich die Eigenmittelausstattung der Unternehmen, und auf die Beschwerdequoten.

Die ersten Plätzen nehmen HUK-Coburg, DEVK, VGH, WGV und Öffentliche Braunschweiger ein. Diese Gesellschaften schnitten gerade in den vom map-report als wichtig erachteten Kriterien besonders gut ab. Bewertet werden die Punkte:

  • Bilanz, also wie viel der Versicherer in den vergangenen fünf Jahren verdient hat
  • Rückstellungen, wie hoch diese für noch nicht abgewickelte Versicherungsfälle sind
  • Eigenmittelanforderungen, um wie viel die Gesellschaft die Anforderungen der obersten Versicherungsaufsicht BaFin übertrifft

Anhand der Eigenmittelanforderungen erkennt man die Solvenz eines Versicherungsunternehmens. Die DEVK beispielsweise übertrifft die Anforderungen um das Zwanzigfache übertrifft, Hanse Merkur und Bayerische Beamten nicht einmal um das 1,5-Fache.

Im diesjährigen Ranking der Autoversicherer des map-report haben viele Gesellschaften gar nicht oder nur unvollständig geantwortet. Darunter befinden sich beispielsweise auch Allianz, Axa und Signal Iduna. Nur 33 der 100 angeschriebenen Unternehmen haben an der Umfrage teilgenommen und entsprechende Daten geliefert. Es trage wenig zum Verbraucherschutz bei, wenn sich ein Versicherer darauf beruft, dass Bilanzanalysen allein Sache der BaFin seien. Poweleit: "Wer als Autoversicherer nicht bereit ist, seine Solvabilitätsquote zu nennen, der hat wohl kaum Vertrauen verdient."

Der map-report weist darauf hin, dass eine zu starke Fixierung auf den Beitrag zu großen Problemen führen kann, wie die 50.000 Versicherungsnehmer der Marken Ineas und Lady-Car-Online in diesem Jahr erfahren mussten. Die niederländische Mutter konnte im harten deutschen Wettbewerb nicht mithalten und musste Insolvenz anmelden. Für die Versicherten bedeutete dies, dass sie sich einen neuen Versicherer suchen mussten. "Kunden, die da nicht rechtzeitig reagieren, stehen mit einem Bein im Knast", sagt Poweleit.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist der Service, der auf die wahre Qualität des Autoversicherers schließen lässt. Poweleit: "Wenn viele Beschwerden, Klagen und Kündigungen vorliegen, kann etwas nicht stimmen." Hier stehen WGV, Volkswohl Bund und Provinzial Nord an der Spitze, die nur eine Beschwerde auf eine halbe Million Verträge bei der zuständigen Versicherungsaufsicht aufweisen.

Natürlich ging auch der Beitrag in das Ranking ein. Der map-report entwickelte hierzu zehn Szenarien, zu denen die Unternehmen ein Angebot errechnen sollten.

Die ersten 12 Plätze im map-report-Ranking

  • Rang 1 : Huk-Coburg Allgemeine (Gesamtpunkte: 89, Punkte Bilanz: 19, Punkte Service: 24)
  • Rang 2 : Huk-Coburg (Gesamtpunkte: 88, Punkte Bilanz: 18, Punkte Service: 24)
  • Rang 3 : DEVK VVaG (Gesamtpunkte: 85, Punkte Bilanz: 17, Punkte Service: 25)
  • Rang 4 : VGH (Gesamtpunkte: 80, Punkte Bilanz: 17, Punkte Service: 28)
  • Rang 5 : DEVK AG (Gesamtpunkte: 79, Punkte Bilanz: 16, Punkte Service: 24)
  • Rang 6 : WGV a.G. (Gesamtpunkte: 78, Punkte Bilanz: 12, Punkte Service: 29)
  • Rang 7 : WGV AG (Gesamtpunkte: 78, Punkte Bilanz: 18, Punkte Service: 24)
  • Rang 8 : Öffentliche Braunschweig (Gesamtpunkte: 78, Punkte Bilanz: 19, Punkte Service: 25)
  • Rang 9 : BGV AG (Gesamtpunkte: 77, Punkte Bilanz: 10, Punkte Service: 25)
  • Rang 10 : HUK24 (Gesamtpunkte: 77, Punkte Bilanz: 6, Punkte Service: 25)
  • Rang 11 : HDI Direkt (Gesamtpunkte: 74, Punkte Bilanz: 15, Punkte Service: 17)
  • Rang 12 : Bruderhilfe (Gesamtpunkte: 73, Punkte Bilanz: 8, Punkte Service: 22)