HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2009 


Ausschreibung verlängert bis 30. April dieses Jahres

Hamburg, 25. März 2009. Aufgrund zahlreicher Nachfragen kurz vor Ende der Bewerbungsfrist am 31. März 2009 hat sich die Jury des HanseMerkur Preises für Kinderschutz entschlossen, den Anmeldeschluss für den Wettbewerb um die diesjährigen Auszeichnungen bis zum 30. April 2009 zu verlängern. 

"Sorge für Kinder ist Vorsorge für die Zukunft": Unter diesem Motto vergibt die in Hamburg ansässige HanseMerkur Versicherungsgruppe seit 1981 alljährlich den mit insgesamt 50.000 € dotierten HanseMerkur Preis für Kinderschutz. Ausgezeichnet werden einzelne Personen, private Initiativen und Gruppen in Deutschland, die sich höchst engagiert und beispielhaft für die Belange von Kindern und Jugendlichen einsetzen. Dies kann im Bereich der psychosozialen, der medizinischen oder gesellschaftlichen Hilfe bzw. Vorbeugung geschehen. Eine Chance auf Prämierung haben jedoch nur Projekte, die bei Einreichung der Bewerbungsunterlagen bereits mindestens ein Jahr im Kinderschutz aktiv sind. Eine Förderung von geplanten Projekten ist leider nicht möglich. 

Wer sich selbst oder eine Initiative für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2009 vorschlagen möchte, sollte sich bis zum 30. April dieses Jahres formlos bei der HanseMerkur Versicherungsgruppe unter dem Stichwort "Preis für Kinderschutz 2009", c/o Gabriela Ulmen, Siegfried–Wedells–Platz 1, 20354 Hamburg, bewerben. Außerdem kann zum Anliegen des sozialen Engagements der HanseMerkur eine Broschüre mit Fallbeispielen angefordert werden. Sie enthält auch eine Checkliste für Bewerber. Weitere Informationen unter Tel: 040/4119-1277; Fax: 040/4119-3626; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.