HanseMerkur hat Vorsorgeprogramm gegen metabolisches Syndrom gestartet 


Hamburg, 17. Februar 2009. Schon seit vielen Jahren hat die HanseMerkur Krankenversicherung AG in ihren Produkten den Schwerpunkt auf Prävention gelegt. Mit dem neuen Programm "Aktiv gesund bleiben" hat der Krankenversicherer seinen Gesundheitsservice weiter ausgebaut. Im Fokus des telefonbasierten Präventionsangebotes, das die HanseMerkur in Kooperation mit dem Gesundheitsdienstleister 4sigma GmbH ihren Versicherten seit kurzem anbietet, steht der Kampf gegen die "Krankheit vor der Krankheit": das Metabolische Syndrom – die gefährliche Kombination von Bluthochdruck, Übergewicht, erhöhten Blutfett- und Blutzuckerwerten – gilt als Wegbereiter von Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes mellitus. Mit einer gezielten Betreuung möchte die HanseMerkur gefährdete Versicherte auf bestehende Gesundheitsrisiken aufmerksam machen und zu einer dauerhaften Umstellung bedenklicher Lebensgewohnheiten motivieren und anleiten. 


Aktiv gesund bleiben
Das Metabolische Syndrom ist kein unabwendbares Schicksal, sondern vielmehr eine Sache des Lebensstils. Falsche Ernährungsgewohnheiten und mangelnde Bewegung – typische Kennzeichen unseres modernen Lebensstils – fördern Übergewicht, das inzwischen als die Triebfeder für die Entstehung des "tödlichen Quartetts" gilt. Hier setzt das neue Vorsorgeprogramm der HanseMerkur an. Die erfahrenen Gesundheitsexperten von 4sigma erarbeiten mit jedem Programmteilnehmer einen individuellen Betreuungsplan, der dem Bedarf angepasste Informationen, Maßnahmen und Zielvorgaben enthält. Die Schwerpunkte der Beratung: die intensive Auseinandersetzung mit den eigenen Ernährungsgewohnheiten sowie die Motivation zu mehr körperlicher Aktivität. 

Individuelle Beratung und Motivation
Die telefonbasierte Betreuung ist auf ein Jahr ausgelegt. In dieser Zeit kontaktiert ein persönlicher Berater den eingeschriebenen Versicherten in regelmäßigen Abständen und bespricht mit ihm alle Fragen rund um die Krankheitsrisiken. Welche Informationen braucht der Teilnehmer? Wo benötigt er Unterstützung bei der Umstellung risikobehafteter Lebensgewohnheiten? Wie und an welcher Stelle kann er gezielt etwas gegen das Metabolische Syndrom tun, beispielsweise mehr Bewegung in sein Leben bringen? Erklärtes Ziel der kontinuierlichen Informations- und Motivationsarbeit der Berater: Schritt für Schritt soll der Teilnehmer im Programmverlauf ein neues Körperbewusstsein entwickeln und die Befähigung erlangen, die wichtigsten Aspekte eines gesundheitsfördernden Lebensstils im täglichen Alltag nachhaltig umzusetzen. 

Erfolgreiche Zusammenarbeit
Wenn es um die Gesundheit und Gesunderhaltung ihrer Versicherten geht, setzt die HanseMerkur hohe Maßstäbe an. Sie vertraut bei der Umsetzung des Vorsorgeprogramms "Aktiv gesund bleiben" daher auf einen erfahrenen Partner: Die 4sigma verfügt über eine mehr als 10-jährige Erfahrung in der Patienten- und Versichertenbetreuung und arbeitet mit der HanseMerkur bereits in anderen Projekten erfolgreich zusammen. 

Die HanseMerkur Versicherungsgruppe mit Sitz in Hamburg kann bereits auf eine lange Tradition zurückblicken. Die Vorgängerunternehmen, Hanseatische Krankenversicherung VVaG und Hanse-Krankenschutz VVaG, wurden 1875 bzw. 1936 gegründet. Das finanziell solide und wachstumsorientierte Unternehmen hat sich durch eine dynamische Vertriebstätigkeit seine heutige selbständige und starke Marktposition geschaffen und zu einem leistungsfähigen, mittelgroßen Personenversicherer entwickelt. Mit 1.536 Angestellten und selbständigen Agenturinhabern im Innen- und Außendienst erwirtschaftete die HanseMerkur 2007 einen Jahresumsatz von 836,9 Mio. Euro und verfügt über einen Kapitalanlagenbestand von 3,4 Mrd. Euro.