Freunde vor bösen Überraschungen schützen

Gäste aus dem Ausland: ADAC: Reise-Krankenschutz auch für Deutschlandbesucher ein Muss

Wer Besuch aus dem Ausland bekommt, sollte seine Gäste auf einen ausreichenden Reise-Krankenschutz für Deutschland hinweisen. Darauf macht der ADAC aufmerksam. Laut Automobilclub sind Touristen im Urlaub oft unter- oder überhaupt nicht versichert. Eine sogenannte „Incoming“-VERSICHERUNG übernimmt die Kosten bei Unfall oder unerwarteter Krankheit. Gastgeber können den Krankenschutz für Gäste mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands für ein bis zwölf Monate abschließen.

Die Reise-KrankenVERSICHERUNG des ADAC umfasst Krankenhaus-, Arzt- und Operationskosten. Abgedeckt sind auch ein Krankenrücktransport in die Heimat sowie eine Überführung im Todesfall. Bei schweren Erkrankungen und Verletzungen mit Komplikationen bei der Operation können in einer deutschen Klinik schnell bis zu 50 000 Euro Behandlungskosten zusammenkommen.


Den Auslands-Krankenschutz für Gäste gibt es ab 48 Euro. Bei Abschluss der Incoming-VERSICHERUNG spielt es keine Rolle, ob der Gastgeber ADAC-Mitglied ist oder nicht.

Für visumspflichtige Touristen ist eine Incoming-VERSICHERUNG bei der Einreise nach Deutschland vorgeschrieben.

Weitere Informationen gibt es in allen Geschäftsstellen, im Internet unter adac.de/VERSICHERUNGen sowie unter der Telefonnummer 01805/10 11 12 (0,14 Euro/Min./Festnetz/mobil ggf. abweichend) erhältlich

München - Veröffentlicht von pressrelations