• Startseite
  • News
  • Branchennews
  • Erfolgsjahr 2009 bei der R+V durch Rekordwachstum, deutliche Ergebnissteigerung und hochengagierte Mitarbeiter

Bilanzpressekonferenz der R+V Versicherung

Erfolgsjahr 2009 bei der R+V durch Rekordwachstum, deutliche Ergebnissteigerung und hochengagierte Mitarbeiter

Wiesbaden (ots) - Der R+V Konzern konnte im Geschäftsjahr 2009 seine Beitragseinnahmen um 11,3 Prozent auf 10,52 Milliarden Euro steigern. "Kundennähe, engagierte Mitarbeiter und die enge Zusammenarbeit mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken sind Erfolgsfaktoren erster Güte", so Dr. Friedrich Caspers, Vorstandsvorsitzender der R+V Versicherung AG. Nachdem R+V bereits das Krisenjahr 2008 gut verkraftet hatte, erfolgte 2009 trotz weiterhin niedrigem Zinsniveau eine deutliche Steigerung des Kapitalanlageergebnisses auf 2,56 Milliarden Euro (+ 322 Prozent). Unterm Strich erwirtschaftete R+V ein um 73 Prozent gestiegenes Konzernergebnis nach Steuern in Höhe von 202 Millionen Euro (vor Steuern 339 Millionen Euro).

In Deutschland konnte R+V mit Beitragssteigerungen von 8,4 Prozent gut doppelt so stark wachsen wie die Branche. Die R+V Lebens- und Pensionsversicherer erzielten mit 2,8 Milliarden Euro (+ 30,4 Prozent) das höchste Neugeschäft in der Firmenge-schichte (gebuchte Beitragseinnahmen: 5,58 Mrd. Euro). Die R+V Schaden-/Unfall- versicherer sind erneut deutlich gegen den Markttrend gewachsen, und zwar um 6,5 Prozent auf 3,64 Milliarden Euro. Wachstumsbedingt konnte R+V sogar 400 neue Arbeitsplätze in Deutschland schaffen. Die Beschäftigtenzahl von R+V beträgt damit in Deutschland 12.506 (2008: 12.111).

2010: Erfolgreich gestartet

Ein guter Start gelang R+V ins erste Quartal 2010: Die Beitragseinnahmen im Inland stiegen im Vergleich zum 1. Quartal 2009 um 5,4 Prozent. "Auch wenn Voraussagen über die Geschäftsentwicklung 2010 zur Zeit eher einem Blick in die Glaskugel gleichen, sind wir zuversichtlich, dass wir auch in diesem Jahr erneut marktüberdurchschnittlich wachsen werden", gibt Dr. Friedrich Caspers einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr.