• Startseite
  • News
  • Branchennews
  • Deutscher Ring-MitarbeiterInnen wehren sich im Internet - wie die Bâloise ihr Deutschlandgeschäft verbaselt

 

Deutscher Ring-MitarbeiterInnen wehren sich im Internet - verbaselt.com - wie die Bâloise ihr Deutschlandgeschäft verbaselt


Hamburg (ots) - Die MitarbeiterInnen des Deutschen Rings wehren sich im Internet gegen die Zerschlagung durch die Basler Bâloise: Auf der Internetseite verbaselt.com berichten sie, wie die Bâloise ihr Deutschlandgeschäft verbaselt, wie die MitarbeiterInnen darunter leiden und sich zur Wehr setzen. Spitz, frech und provokant wird über die Bâloise-Aktivitäten in Deutschland berichtet. Im Frühjahr 2009 planen die Schweizer neue Umstrukturierungen im Deutschlandgeschäft. Das verheißt nichts Gutes. Denn im November letzten Jahres wurde in einem ersten Schritt der erfolgreiche Deutsche-Ring-Vorstand völlig überraschend seiner Ämter für die Lebens- und Sachversicherung enthoben. Die deutsche Wirtschaftspresse titulierte diesen Akt als "Schildbürgerstreich". Die MitarbeiterInnen des Deutschen Rings sind mit Blick in die Zukunft verunsichert.

Die Webseite bietet allen Interessierten die Möglichkeit, Neuigkeiten zum Umgang der Bâloise mit dem Deutschen Ring bekannt zu machen und sich über den aktuellen Stand zu informieren. Eine Chronologie klärt über den bisherigen Verlauf der Auseinanderstzung auf. Dazu gehören zum Beispiel ein Multimedia-Archiv oder eine Sammlung der Berichterstattung in der Wirtschaftspresse. Ein Terminkalender informiert über wichtige anstehende Ereignisse.

Die Webseite Verbaselt.com ist ein Engagement der Betriebsräte des Deutschen Rings, der Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsräten, der ver.di-Betriebsgruppe sowie zahlreicher MitarbeiterInnen. Sie haben auf verbaselt.com auch die Gelegenheit, Nachrichten an die Redaktion weiterzuleiten.

  • Erstellt am .