Online-Promillerechner täuschen Jecken und Narren

deutsche internet bezuschusst ÖPNV-Ticket ihrer Kunden


Dortmund (ots) - Wenn in den nächsten Tagen in den Karnevalshochburgen wieder fröhlich gefeiert wird, sollten Auto, Motorrad und auch das Fahrrad zuhause bleiben. Die deutsche internet versicherung ag unterstützt ihre Kunden daher wieder mit einem Zuschuss zu öffentlichen Verkehrsmitteln und warnt vor Promillerechnern. 

Im Internet werden gerne Promillerechner benutzt, um zu ermitteln, wie viel Alkohol man in welchem Zeitraum theoretisch konsumieren kann. "Davor warnen wir, denn man kann seine Promillewerte nicht nur anhand des Konsums berechnen", warnt Falko Struve, Vorstandsmitglied der deutsche internet. "Es gibt zu viele Faktoren, die den Alkoholisierungsgrad beeinflussen. Wer fahren muss, sollte gar keinen Alkohol trinken", rät Struve daher. Zugleich erinnert er daran, dass der Führerschein auch eingezogen wird, wenn man alkoholisiert mit dem Fahrrad unterwegs ist. Gefährdet ist die Fahrerlaubnis ebenso, wenn man mit einem betrunkenen Autofahrer mitfährt. "Wer Alkohol konsumiert, ist nur in den Öffentlichen sicher unterwegs." 

Zuschuss zu Bus- und Bahnticket bis zu 11,11 Euro 

Die deutsche internet erstattet ihren Versicherten deshalb wieder einen Teil des Karnelvaltickets. Die ersten 1.111 Kunden, die zwischen dem 19. und 25. Februar 2009, 6.00 Uhr, mit Taxi, Bus oder Bahn zu Karnevalsveranstaltungen oder nach Hause fahren und ihr Ticket der deutsche internet vorlegen, erhalten einmalig bis zu 11,11 Euro ausbezahlt. Ausgenommen sind Wochen-, Monats- und Jahrestickets.