Barmenia Krankenversicherung legt neue Tarife auf

(lifepr) Wuppertal, 08.02.2010 - Die Barmenia Krankenversicherung a. G., Wuppertal, hat ihren Tarifen zwei neue interessante Produkte hinzugefügt. Zum einen die neue Zahnergänzungsversicherung ZGPlus. Sie leistet für Zahnersatz, Zahnbehandlung, Zahnprophylaxe sowie ganzheitliche Zahnheilkunde (Akupunktur). Ebenfalls neu ist der Tarif PRAEVI. Er übernimmt sinnvolle Vorsorgeuntersuchungen und -maßnahmen, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht getragen werden.

Der Tarif ZGPlus leistet bei Zahnersatz zusammen mit der Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) immer garantiert 85 Prozent der erstattungsfähigen Aufwendungen - auch bei qualitativ hochwertigen Lösungen wie Implantaten. Und das Besondere: Erhöht sich durch regelmäßige Zahnpflege der GKV-Festzuschuss auf 60 Prozent oder 65 Prozent, wird dieser Bonus, der über den 50-prozentigen Festzuschuss hinausgeht, von der Barmenia nicht als Vorleistung der GKV abgezogen, sondern kommt dem Kunden in vollem Umfang zugute. Aber der Tarif ZGPlus kann noch mehr: Sein Leistungsspektrum umfasst neben Zahnersatz auch Inlays und Kunststofffüllungen, Wurzel- und Parodontose-behandlungen, Aufbissschienen sowie Akupunktur zur Schmerztherapie und Anästhesie bei vielen Zahnersatz- und Zahnerhaltmaßnahmen. Auch für Zahnprophylaxe wird geleistet.

 

Der Tarif PRAEVI erstattet 100 Prozent für viele über den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkasse hinausgehende ambulante Vorsorgeuntersuchungen, zum Beispiel innerhalb bestimmter Zeiträume gynäkologische und urologische Komplett-Vorsorge, Lungenfunktionsprüfung und Mammographie. Aber auch Leistungen für Vorsorgemaßnahmen wie z. B. Entspannungsverfahren als ärztliche Präventionsleistung werden übernommen.

Für beide neuen Tarife gibt es kein Aufnahmehöchstalter.

Weitergehende Informationen zu den Produkten unter www.zgplus.barmenia.de und www.praevi.barmenia.de.