Bewertung:  / 1

Altersvorsorge: Unabhängige Beratung durch Deutsche Rentenversicherung und Verbraucherzentralen

Zum Abschluss eines Altersvorsorge-Vertrags wenden sich die meisten an ihre Bank, einen Versicherungsmakler oder andere Finanzdienstleister. Vorab sollten sich Verbraucherinnen und Verbraucher aber auch von unabhängiger Seite informieren lassen. Denn wer selbst gut Bescheid weiß, bekommt erfahrungsgemäß auch die bessere Beratung. Darauf weist die Initiative "Altersvorsorge macht Schule" hin, an der sich die Bundesregierung, die Deutsche Rentenversicherung und weitere Partner beteiligen.

Weiterlesen: Altersvorsorge: Unabhängige Beratung durch Deutsche Rentenversicherung und Verbraucherzentralen

Bewertung:  / 0

Kfz-Versicherung wechseln ohne Ärger

Wer seine Kfz-Versicherung wechseln möchte, um günstigere Beiträge und/oder bessere Leistungen zu bekommen, kann sich jetzt bereits informieren. Kfz-Versicherungen laufen bis zum 31. Dezember und können regulär mit einer Frist von 1 Monat zum Ablauf gekündigt werden. Die Kündigung muss also spätestens am 30. November beim Autoversicherer eingetroffen sein. Steigt der Beitrag, gibt es zusätzlich die Möglichkeit der außerordentlichen Kündigung. Auch wenn die Beitragsrechnung erst im Dezember kommen sollte, kann die Kfz-Versicherung dann immer noch innerhalb eines Monats gekündigt werden.

Weiterlesen: Kfz-Versicherung wechseln ohne Ärger

Bewertung:  / 0

Die Rechte eines Geschädigten nach einem Verkehrsunfall

Nach der Statistik ist jeder Mensch in seinem Leben an drei Verkehrsunfällen beteiligt. Jedoch kennt nur etwa die Hälfte der Betroffenen seine Rechte – ein Profit vor allem für die Versicherungen. Wer unschuldig in einen Verkehrsunfall verwickelt wird, hofft darauf, dass die gegnerische Versicherung alle Kosten übernimmt. Welche das sind, ist vielen jedoch unklar – klar ist den meisten aber, dass die Versicherer bei der Regulierung berechtigter Ansprüche regelmäßig Probleme machen, Leistungen werden nicht immer freiwillig und noch weniger vollständig gezahlt. Dennoch würden nur knapp 50 Prozent die Dienste eines auf Verkehrsrecht spezialisierten Anwalts in Anspruch nehmen.

Weiterlesen: Rechte von Geschädigten eines Verkehrsunfalls

Bewertung:  / 0

Haftpflicht: Wann haften Eltern für ihre Kinder

Kinder kennen beim Spielen keine Grenzen – Gefahren und die Konsequenzen ihres Handelns abzuschätzen, funktioniert noch nicht so ganz. Schnell ist beim Spiel auf der Straße ein Auto beschädigt, ein Fenster zerbrochen oder der teure Grill des Nachbarn kaputt. Ärger ist dann vorprogrammiert.

Weiterlesen: Haftpflicht: Wann haften Eltern für ihre Kinder

Bewertung:  / 0

Neue Regional- und Typklassen für 2015

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat die neue Regionalklassen- und Typklassenstatistik für 2015 veröffentlicht. Demnach ergeben sich sowohl bei den Regionalklassen als auch bei den Typklassen nur jeweils etwa 25 Prozent Änderungen in der Einstufung. Für wen es teurer wird und für wen günstiger, erläutern wir im Folgenden.

Weiterlesen: Neue Regional- und Typklassen für 2015


mit krankenkassenportal.de die Krankenkasse wechseln und einen hochwertigen Gutschein erhalten